Süßigkeiten in der Kindheit machen später aggressiv

5. Oktober 2009 at 1:00 pm Hinterlasse einen Kommentar

Wer als Kind täglich Süßigkeiten erhält, wird laut einer britischen Studie in späteren Jahren eher aggressiv.

Mehr als zwei Drittel der etwa 30-Jährigen, die sich gewalttätig verhielten, hatten demnach als Zehnjährige jeden Tag genascht. Unter den friedfertigeren Versuchspersonen ass dagegen nicht einmal die Hälfte in der Kindheit täglich Süßes, wie die Forscher der Universität Cardiff berichteten. Für die in der Oktoberausgabe des «British Journal of Psychiatry» veröffentlichten Studie untersuchten sie fast 17’500 Briten, die im Jahr 1970 geboren wurden.

Wer als Kind regelmäßig Süßigkeiten bekomme, der lerne möglicherweise nicht, geduldig auf etwas zu warten, sagte ein beteiligter Wissenschaftler. Dies führe zu einem «impulsiven Verhalten», das mit kriminellen Handlungen verbunden sei.

Quelle: http://science.orf.at/stories/1628435

Eine bessere Ernährung könne daher nicht nur einen positiven Einfluss auf die Gesundheit der Kinder haben, sondern auch deren Aggressivität verringern. (sam/sda)

Advertisements

Entry filed under: Gesundheit.

Körper und Geist gehören doch zusammen Musik macht schlau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien

Sie können hier eine E-Mail-Adresse eintragen, um eine Benachrichtigung über neue Beiträge zu erhalten.

Oktober 2009
M D M D F S S
« Jul   Dez »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

%d Bloggern gefällt das: